Information über Simson-Automobile
Information über Simson-Automobile

Geschichte

Die Stadt Suhl ist über Jahrhunderte mit dem Image einer Stadt der Waffenherstellung verbunden. Es bleibt unbestritten, dass dieser Produktionszweig den internationalen Ruf, besonders durch die traditionsreiche Jagdwaffenbranche, prägte. Weniger bekannt ist die enge Verknüpfung zwischen Waffenerzeugung und Motorwagenherstellung, die sich mit Beginn des 20. Jahrhunderts abzeichnete.

18 Jahre nach der Erfindung des Automobils verließen die ersten Fahrzeugmodelle die Suhler Werkhallen. So besitzt die Südthüringer Industriestadt ein Alleinstellungsmerkmal :

An keinem Standort Deutschland, wo der Automobilbau gestartet und erfolgreich betrieben wurde, kommt die Basis für seine Entwicklung aus der Waffenfertigung. Leider war in der Vergangenheit die Suhler Automobilherstellung nur lückenhaft erforscht. 1978 versuchte Dietrich-Peter Orban in einer sechsteiligen Serie mehr Licht in diesen heimatlichen Herstellungszweig zu bringen. Auch veröffentlichte er im "Motorjahrbuch 1980" zu DDR-Zeiten eine der ersten historischen Darstellungen über den Simson-Automobilbau. Inzwischen sind mehr als 82 Beiträge erarbeitet worden, die sich mit diesen speziellen Thema der Vierradherstellung in Suhl beschäftigen. Der große Familienfundus an Bildmaterial, ein Sammelgut des Vaters, stützt anschaulich solche Ausarbeitungen. Zugriffe zu Stadtarchiven, Museen und Familienchroniken präzisieren die bisherigen Erkenntnisse entscheidend. Im Rahmen der geschichtshistorischen Serie der Stadt Suhl, die "Kleine Suhler Reihe", erschien 2011 zum 100 jährigen Jubiläum des Simson-Automobilbau eine Broschüre, die mit neueren Forschungsergebnissen vorgelegt werden konnte.

Erstmalig widmet sich Dietrich-Peter Orban der historischen Wertung der Simson-Rennfahrerelite zu, wo aus mehr als 54 erfolgreichen Fahrern der 1920er Jahre eine Auswahl von elf Rennpiloten getroffen wurde, die in ihrer Zeitepoche eingehender dargestellt werden. Sie haben den Ruf der Suhler Qualitätsarbeit in der damaligen Produktionsepoche entscheidend mitgeprägt.

An die bisherigen Forschungsergebnisse knüpft inzwischen Sohn Thorsten Orban an. Er erstellt erstmalig eine komplexe Hompage zur Simson-Automobilgeschichte, die historische Gründlichkeit in den Etappen der Suhler Automobilherstellung gewährleistet. Dazu ist weiterhin vorgesehen, immer wieder neu gefundene Ergebnisse zu präsentieren, so u.a. zu neuen Bildmaterialien aus privaten Fotoalben, neuartige Erkenntnisse zu Karosseriefertigungen oder zur Simson-Automobilwerbung. Aber Thorsten Orban versteht sich nicht allein als "Nachfolger" der Aufarbeitung von Chronikdaten für die Simson-Vierradproduktion.

Er ist auch Motoradfahrer, sofern es die Zeit zulässt, sowie "praktischer Schrauber" in der Suhler Oldtimerszene und widmet sich den Zweitaktmaschinen, Simson  S 50, IFA RT 125, IZH Planeta 350 und dem IWL-Roller "TROLL" besonders zu. 

Hier finden Sie uns

www.simson-automobile.de
Böhmerbergstraße 29
98544 Zella-Mehlis

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.